Top-Themen für Unternehmer

Die Rente vom Chef: Betriebliche Altersvorsorge (2)

Die Direktversicherung

Bei diesem Durchführungsweg wird in der Regel seitens des Arbeitgebers ein Gruppenvertrag aufgesetzt, der eine Mindestverzinsung garantiert. Meist können die Arbeitnehmer diese auch mit einem Hinterbliebenenschutz kombinieren.

Die Pensionskasse

Die Pensionskasse ist eine rechtlich selbständige Einrichtung, bei der die Beträge sicher mit einer Mindestverzinsung angelegt werden, genau wie bei der Direktversicherung. Im Falle der Pensionskasse spricht man von einer Versorgungseinrichtung, diese wird von mehreren Firmen gemeinsam getragen.

Die Unterstützungskasse

Die Unterstützungskasse verwaltet und organisiert die betriebliche Altersvorsorge für gleich mehrere Firmen. Die Anlage kann bei dieser Versorgungseinrichtung frei gewählt werden, beispielsweise können Teilbeiträge auch in den beteiligten Firmen angelegt werden.

Der Pensionsfonds

Pensionsfonds sind quasi wie Pensionskassen aufgestellt, außer dass sie ihr Geld in der Regel am Aktienmarkt anlegen. Diese Geldanlage kann eine hohe Rendite bringen, ist aber auch riskanter. Eine Mindestverzinsung gibt es nicht, lediglich das eingezahlte Kapital bleibt garantiert.

Die Direktzusage

Eine Direktzusage bedeutet, dass der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer eine Betriebsrente zusagt. Bei diesem Durchführungsweg wird in keine Versorgungseinrichtung eingezahlt, allerdings bilden die Arbeitgeber in diesem Fall in aller Regel Rückstellungen.

Auf der nächsten Seite
- Vorteile für den Arbeitgeber

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt