Top-Themen für Unternehmer

Das ändert sich für Sie 2014 (2)

Beitragsbemessungsgrenzen werden angehoben

Zum 1. Januar werden jährlich die sogenannten Beitragsbemessungsgrenzen an die Lohnentwicklung angepasst – wer gut verdient, muss sich dann auf steigende Sozialabgaben einstellen. Die Beiträge werden nur bis zu der entsprechenden Einkommensgrenze erhoben. Für den Teil des Gehaltes, der über der Beitragsbemessungsgrenze liegt, fallen keine Sozialabgaben an. Betroffen sind Besserverdiener, also jene, deren monatliches Bruttoeinkommen bei 4.000 Euro und mehr liegt.

Steuerlicher Grundfreibetrag

Der steuerliche Grundfreibetrag dient der Absicherung des Existenzminimums. Er wird zum Jahreswechsel um 224 Euro auf 8.354 Euro angehoben. Ein zu versteuerndes Einkommen ist bis zu diesem Betrag einkommenssteuerfrei. Der Eingangssteuersatz von 14 Prozent bleibt konstant.

Riester-Rente

Ab dem neuen Jahr ist es durch das "Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz" bei der Eigenheimrente ("Wohn-Riester") möglich, in der Ansparphase jederzeit Kapital zu entnehmen, um bestehende Finanzierungen von selbst genutzter Immobilie zu begleichen. Bisher darf das Riester-Kapital nur zum anstehenden Bau oder Kauf einer Immobilie genutzt werden. Darüber hinaus darf das Kapital neuerdings zur Modernisierung der Wohnung verwendet werden. Bisher darf das Kapital aus einem Riester-Vertrag nur für den Erwerb, den Bau oder die Entschuldung einer selbst genutzten Wohnimmobilie eingesetzt werden.

Rürup-Rente

Das "Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz" sieht außerdem eine Anhebung des Steuervorteils für die Rürup-Rente vor. Ab 2014 können Verbraucher statt 76 nun 78 Prozent der Rürup-Beiträge als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend machen. Der Prozentsatz steigt seit 2005 jährlich um zwei Prozent an. Beiträge werden bis maximal 20.000 Euro bei Alleinstehenden und 40.000 Euro bei Verheirateten gefördert. Außerdem ist es ab 2014 möglich, eine separate Versicherung gegen Berufsunfähigkeit oder Erwerbsminderung abzuschließen.

Auf der nächsten Seite:
- Briefporto
- Neues Punktesystem für Autofahrer ab Mai 2014
- Änderungen für Onlineshops ab Juni 2014

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt