Timo Boll in Schwetzingen

Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz unterstützt den TV Schwetzingen 1864 bei der Ausrichtung des Tischtennis-Super-Cups

Tischtennis-Fans kamen am 8. November in der Nordstadthalle in Schwetzingen voll auf ihre Kosten: Denn dort trat Deutschlands bester Tischtennisspieler, Timo Boll, zusammen mit fünf weiteren Ausnahmespielern zu einem Turnier der Super-Cup-Serie an. Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz hat das Sportevent als Sponsor unterstützt.

Der im hessischen Erbach geborene Odenwälder Timo Boll ist seit vielen Jahren das Aushängeschild des Tischtennissports in Deutschland. Neben sechs Europameistertiteln im Einzel und einer Silbermedaille (2008) sowie zwei Bronzemedaillen (2012, 2016) im olympischen Teamwettbewerb hat er sich nicht nur hierzulande eine große Fangemeinde erspielt – in China, der dominierenden Tischtennisnation, wird der 35-jährige Linkshänder geradezu verehrt. 2016 lief Boll als Fahnenträger der deutschen Mannschaft bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro ein.

600 Besucher erlebten in der Nordstadthalle Tischtennis auf höchstem Niveau

Neben Boll kamen der portugiesische Weltranglisten-Zwölfte Marcos Freitas, die gebürtigen Chinesen Wang Xi und Chen Weixing sowie die beiden schwedischen Tischtennis-Legenden Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson in die Nordstadthalle nach Schwetzingen. In diesem erlesenen Teilnehmerfeld konnte sich Timo Boll vor 600 Zuschauern im Finale gegen Marcos Freitas durchsetzen. „Dieses hochkarätig besetzte Turnier war ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsjahres ‚1250 Jahre Schwetzingen‘“, so Uwe Büchele, Regionaldirektor der Volksbank Kur- und Rheinpfalz in Schwetzingen. "Wir haben den TV Schwetzingen 1864 deswegen gerne dabei unterstützt, Weltklasse-Tischtennis in unsere Region zu bringen.“