HOPE

Sybille Lampe

13. September - 5. Oktober 2018

Zu besichtigen während der Schalteröffnungszeiten
in der Hauptstelle Speyer,
Bahnhofstr. 19, 67346 Speyer

Aus Leidenschaft Kindern eine Zukunft schenken

Kraft und Gefühlswelten stark emotionaler Augenblicke – wie das Eintauchen in die rotbraune Erde Afrikas oder die Begegnung mit Menschen – sie manifestieren sich in den Bildern der in Walldorf lebenden Künstlerin.

Da die Künstlerin lange Zeit selbst in Afrika arbeitete, prägten sie genau diese Begegnungen mit den Menschen und deren Schicksalen. Um einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der dortigen Situation zu leisten, werden 50 % aller Einnahmen aus dem Verkauf Ihrer Werke der Ausstellung dem Verein Hope and Light e.V. zur Unterstützung eines neuen Schulprojektes gespendet.

Über die Künstlerin


Sybille Lampe, geb. 1949 in Wörth/Donau

Studium der Mathematik und Physik in Stuttgart. Seit 1972 intensives Befassen mit moderner Malerei und Kunstgeschichte. Studien am KUNSTSEMINAR in Metzingen bei Prof. Iso Wagner.

Auslandsaufenthalte:

1974/75   ein Jahr in Marseille/Frankreich
1983        ein Jahr in Johannesburg/Südafrika
1992-97   fünf Jahre in Nairobi/Kenia
1992        eigenes Atelier
Seit 1997  wohnhaft in Walldorf

Öffentliche Ankäufe:

  • Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
  • Kreiskrankenhaus Weinheim
  • Stadtsparkasse Speyer

Mitglied in der South African Society of Artists (SASA)

Kontakt

Atelier
Thomas-Mann-Str.12,  
69190 Walldorf/Baden

www.sybille-lampe.com

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl):

1994 Designstudio Gavidia, Nairobi
1995 Galerie Uta von Bremer, Fa.HOECHST, Nairobi
1996
„Deutsche Künstler in Kenia“, Initiative LUFTHANSA
1997
Volksbank Wiesloch
1999

Galerie am Schloss, Heidelberg

Stadtbücherei Walldorf

2000 Galerie Komor, Sonsbeck
2002 Teilnahme an der 13.Kulturwoche des Rhein-Neckarkreises
Villa Twin Palms, Durbanville, Südafrika
Rust-en-Vrede Gallery, Durbanville, Südafrika
2003
Stadtsparkasse Speyer
Kanzlei Tiefenbacher, Heidelberg
Stadtbücherei Walldorf
2004 CAPE GALLERY, Kapstadt, Südafrika
Zehnthaus, Römerberg
Stadtsparkasse Speyer
2005 FANCOURT, Hotel and Coutryclub Estate, George, Südafrika
Kanzlei Papst, Lorenz und Partner, Mannheim
2006 Galerie Krone, Neuhaus, Schweiz
2007
Willibald-Kramm-Preisstiftung, Sole d’oro, Heidelberg
2008 Facharztzentrum am Neckar, Mannheim
2009 Balance-netz St.Gallen, Schweiz
2010 
Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis, KKH Weinheim
2011 Stadtsparkasse Speyer
2012 CAPE GALLERY, Kapstadt, Südafrika
Kirstenbosch, Kapstadt, Südafrika
ART INTERNATIONAL Zürich, Kongresshaus am See
2013 „Querschnitt“, LDX Artodrome Galerie, Berlin
Salon Expression d’Art, Palais des Arts, Parc Chanot, Marseille, Frankreich
„Twilight“, LDX Artodrome Galerie, Malta
2014 ART-in-the-YART GALLERY, Franshoek, Südafrika
“Magie der Farbe”, Berlin-Zehlendorf
2017 Galeria ROSSOCINABRO, Rom, Italien
Work-in-residence
“Die Farben Afrikas”, Hotel Ambiente, Walldorf
2018 THE ARTBOX.PROJECT  New York 1.0
ARTBOX Galerie, Zürich/Stricoff Gallery, New York

Über die Organisation


Hope and Light e. V.
Die Organisation Hope and Light Community Welfare wurde im Jahr 2004 von Barbara Tofaute mit dem Ziel gegründet, Not leidende Kinder in Sir Lowry‘s Pass Village (Sudafrika) zu unterstützen und durch Kindergarten- und Schulpatenschaften ihre Ausbildungsmöglichkeiten umfassend und nachhaltig zu verbessern.

Im Januar 2005 wurde Hope and Light e. V. Deutschland ins Vereinsregister eingetragen. Ziel des Vereins ist es, die Projekte in Südafrika finanziell zu unterstützen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und damit berechtigt Spendenbescheinigungen für Deutschland auszustellen. Rainer Winge übernahm mit seinem Team 2016 den Vorsitz des Vereins.

Ziele:

Mit unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass die von uns in Kindergarten, Kinderdorf und Grundschule betreuten Mädchen und Jungen ohne Elend, Gewalt und Missbrauch aufwachsen können. Wir möchten sie starkmachen, Armut und Benachteiligung zu uberwinden und den Weg in ein mündiges und eigenständiges Leben zu finden. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt dabei Kindern, die zusätzlich zur materiellen Armut weiteren Benachteiligungen ausgesetzt sind.

Kontakt

Hope and Light e.V.
c/o Rainer Winge
Binauer Weg 6
68766 Hockenheim
+49 (0)171 2224486
kontakt@hopeandlight.de