Jubiläumsausstellung April 2014

Historische Exponate aus 150 Jahren Volksbank

Zum 150-jährigen Jubiläum hat die Volksbank Kur- und Rheinpfalz ihr Archiv durchforstet und präsentiert die interessantesten Fundstücke bis Ende Mai in einer Ausstellung. Abgerundet wird die Schau durch Exponate der Numismatischen Gesellschaft Speyer und einer iPad-Tour durch historische Volksbank-Werbung.

Eine original ADLER Schreibmaschine von ca. 1900,

eine Münzzählmaschine aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg oder eine der ersten elektrischen Rechenmaschinen aus den 1950er Jahren: Die Exponate aus 150 Jahren Geschichte der Volksbank Kur- und Rheinpfalz lassen die Besucher eine Reise in eine Zeit antreten, als es weder Computer noch Chipkarten gab. Über fünfzig Ausstellungsstücke warten auf die interessierten Besucher, darunter auch einige Raritäten und Kuriositäten.

Dazu gehören überdimensionale Kassen- und Kontobücher, in die jede einzelne Ein- und Auszahlung in vollendet geschwungener Handschrift eingetragen wurden, genauso wie ein frühes Grundig Diktiersystem mit Steno-Kassette aus den 1970ern. Vergangenheit und Zukunft finden in der hochmodernen iPad-Bibliothek zusammen: An acht Geräten können Besucher eine audiovisuelle Entdeckungsreise in die Geschichte der Werbung der Volksbanken Raiffeisenbanken unternehmen. Ergänzt wird die Ausstellung durch ausgewählte Münzen der letzten 150 Jahre und einer historischen Münzprägemaschine, bereitgestellt von der Numismatischen Gesellschaft Speyer. Im Laufe des Jahres werden damit bei diversen Veranstaltungen der Volksbank  2.000 Unikate einer „Jubiläumsmünze“ produziert.

Die Jubiläumsausstellung ist bereits eröffnet. Sie befindet sich im Dialogbereich der Volksbank-Hauptgeschäftsstelle in Speyer und ist während der Schalteröffnungszeiten frei zugänglich. Bis Ende Mai werden die Exponate zu sehen sein, die iPad-Bibliothek ist bis Ende April Bestandteil der Ausstellung.