Stadtwerke, Volksbank und Schwetzinger Zeitung zeigen Gesicht

Zum kleinen Jubiläum, dem 10. Talk im Schloss, überraschten die Veranstalter ihren Gast Iris Berben beim Schlussapplaus

Sie überreichten ihr einen Scheck mit 1000 Euro für die Aktion „Gesicht zeigen“. „Wir wollen damit in Zeiten, in denen Salafisten und Hooligans Nachrichten von Hass und Intoleranz verbreiten ein Zeichen setzen“, sagte SZ-Chefredakteur Jürgen Gruler. Martina Braun (Stadtwerke) und Dirk Borgartz überreichten den Scheck und die Blumen an die sichtlich bewegte Iris Berben, die damit nicht gerechnet hatte.

v.l.n.r. Vorstand Dirk Borgartz, Schauspielerin Iris Berben, Chefredakteur Jürgen Gruler

Gesicht Zeigen!

Für ein weltoffenes Deutschland ist ein bundesweit arbeitender Verein, der sich gegen Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt einsetzt. Ziel ist die Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements und die Sensibilisierung für jede Art von Diskriminierung. Der Verein realisiert bundesweit Präventionsprojekte an Schulen – vor allem für bildungsbenachteiligte Jugendliche. Gesicht Zeigen! wurde im Jahr 2000 von Uwe-Karsten Heye und Paul Spiegel gegründet. Von Anfang an engagieren sich Iris Berben und seit 2003 auch Anne Will für die Aktion. Eine wichtige Sache!