Unterstützung für unverzichtbare Arbeit

Volksbank Kur- und Rheinpfalz vergibt Spenden aus Gewinnsparmitteln

Hockenheim. Zahlreiche Vereine und gemeinnützige Institutionen durften auch im Jahr 2013 wieder vom Spendensegen überwiegend aus Gewinnsparmitteln der Volksbank profitieren. Ca. 25.000 € waren es, die von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz im vergangenen Jahr allein im Geschäftsgebiet der Verwaltungsgemeinschaft Hockenheim verteilt wurden.

„Wir freuen uns, dass wir mit diesem beachtlichen Betrag die aktive ehrenamtliche Arbeit in unserem Geschäftsgebiet unterstützen können“, so Volksbankdirektor Heinz Kuppinger am vergangenen Donnerstag in der Regionaldirektion Hockenheim, „denn ehrenamtliches Engagement ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich. Für Ihren persönlichen Einsatz zum Wohle der Gesellschaft, vor allen Dingen aber auch im Kinder- und Jugendbereich, möchten wir Ihnen deshalb heute Dank und Anerkennung aussprechen, “ betont Kuppinger in seiner Ansprache.

Bei der Verteilung der Spendenmittel legt die Volksbank ihren Schwerpunkt auf die Verwendung in der Jugend- und Nachwuchsförderung. Spendenempfänger im Jahr 2013 waren zum Beispiel Vereine aus dem Bereich des Sports und der Musik, die insbesondere in Anschaffungen im Jugendbereich investiert haben und Schulen, die sich über das allgemeine Maß hinweg in Schülerprojekten engagiert haben. Denn die Zukunft der Vereine liegt bei den jungen Leuten, die sich schon in jungen Jahren in den Ortsvereinen engagieren und auch gerne für das Vereinswesen begeistern lassen.

So gingen z. B. Spenden an Sportvereine, die Anschaffungen für Sportgeräte, Mannschaftstrikots oder sonstige Gegenstände getätigt haben, um gezielt mehr Spaß an  Bewegung zu fördern – „ein wichtiger Gegenpol zur weit verbreiteten Beschäftigung mit elektronischen Medien, „ betont Kuppinger. Andere Vereine engagieren sich im Bereich der Talentförderung, der musikalischen und kreativen Aus- und Weiterbildung und verwenden die Spendengelder für die dazu notwendige Ausstattung wie Musikinstrumente oder Kostüme.

Woraus stammen diese Gewinnsparmittel und was haben sie mit diesen Spenden zu tun?

Gewinnsparen ist eine sehr beliebte Sparvariante. Die Teilnahme am Gewinnsparen ist einfach. Mit nur fünf Euro für ein Monatslos ist man dabei. Der Sparer profitiert davon, weil dieser zum Jahresende sein angesammeltes Guthaben von monatlich vier Euro pro Los auf sein Sparbuch als Gutschrift erhält. Nur ein Euro ist der Lotterieeinsatz. Im Vergleich zu beispielsweise staatlichen Lotterien haben die Losinhaber in jedem Fall diese Teilrückvergütung sicher. Zudem hat der Teilnehmer bereits mit diesem geringen Betrag die Chance, bei den jeweiligen Monatsauslosungen Geldgewinne ab drei Euro bis zu 25.000,00 Euro oder einen attraktiven Sachpreis zu ergattern. Für den Gewinnsparer eröffnen sich mit dieser Art zu Sparen tolle Gewinnchancen bei nur geringem Kapitaleinsatz – praktisch ein Zwei-Gewinner-Modell.

„So konnte die Volksbank in jüngster Vergangenheit schon einige Reisen, tolle Autos, ein e-bike und auch einige größere Geldgewinne an  glückliche Gewinner übergeben“, verkündete Regionaldirektor Mark Eisinger. „Neben zahlreichen kleineren Geldgewinnen gingen im Jahr 2013 z. B. zwei VW Move UP, ein Mercedes Benz A-200, ein Audi A1 sowie größere Geldsummen in Höhe von 5.000 € und 25.000 € in bar an Kunden im Geschäftsgebiet der Volksbank Kur- und Rheinpfalz. Zudem konnten wir fünf Gutscheine für exklusive Reisen auf die Kapverdischen Inseln an unsere Kunden überreichen und ganz aktuell hatte ein Kunde bei der Jahresschlussverlosung die richtige Losnummer für einen Mini Cooper Cabrio im Wert von über 27.000 €“, so Eisinger weiter.

Die Förderung regionaler Vereine und gemeinnützig engagierter Institutionen resultiert aus dem Gewinnertrag, der dann, gemäß Satzung des Gewinnsparvereines, im gemeinnützigen Sinne ausgeschüttet wird. „Ein besonderes Dankeschön gilt daher allen fleißigen Sparern, die durch ihr Gewinnsparlos mit ermöglicht haben, dass wir heute diese Spenden überreichen können, “ sagte Eisinger, „denn je mehr Lose wir über das Jahr hinweg im Bestand halten, desto mehr Mittel können wiederum an die Vereine und sozialen Einrichtungen hier im Raum Hockenheim ausgeschüttet werden.“

„Auch Ihnen gilt Dank für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit in Ihrem Verein bzw. Ihrer Schule, was wir heute mit unserer Einladung  für diesen Abend zum Ausdruck bringen möchten“, so Eisinger abschließend.