„Zauber des Orients – Tanz der Elemente“

und die Volksbank Kur- und Rheinpfalz ermöglichen Spenden

Am 02. November fand in der TuRa-Halle in Otterstadt die Tanzshow „Zauber des Orients –
Tanz der Elemente“ statt, veranstaltet von den orientalischen Tanzgruppen des Tanz-Treff-
Thiele Speyer unter der Leitung von Zaphira-Petra Karsch.
Gut 200 begeisterte Zuschauer erlebten ein abwechslungsreiches Programm, gespickt mit
einer unterhaltsamen Moderation durch Jürgen Thomas. Eingestimmt wurde das Publikum
mit einem fetzigen Oriental-Pop, getanzt von allen Mitwirkenden des Abends. Jedem der
Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft wurden verschiedenen Tänze zugeordnet. So konnten
die Zuschauer erdigen Balady, luftige Schleiertänze und feurige Folklore erleben.

Neben einer modernen „Fusion“, getanzt von Elke und Marita, einem gefühlvollen
Tüchertanz von Enritah und einem eleganten Tango-Oriental von Zaphira begeisterten
verschiedene Schleierfächertänze mit erstaunlichen Effekten das Publikum.
Eine Augenweide war die abschließende Choreografie mit großen goldenen Isis Wings im
Stile des pharaonischen Tanzes. Nach dem zweistündigen Programm wurden die 15
Tänzerinnen und Moderator Jürgen Thomas mit viel Applaus vom restlos begeisterten
Publikum bedacht.

Wie bei den beiden vorherigen Tanzshows wurde der Erlös aus den Eintrittsgeldern
gespendet. So konnte sich der Otterstädter Feuerwehrmann Ulrich Walter, der seit einem
Unfall bei einer Einsatzfahrt im Rollstuhl sitzt, über 570 Euro freuen.

Nach der Brandkatastrophe in Harthausen hatten die Tänzerinnen spontan die Idee, während
der Show auch Spenden für die verletzten Feuerwehrleute zu sammeln. So kamen zusätzlich
stattliche 640 Euro zusammen. Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz unterstützte diese Aktion,
indem sie während des Kartenvorverkaufs in ihren Filialen in Otterstadt und Harthausen
ebenfalls zu Spenden aufrief: hier sammelten sich 926 Euro.
Herr Bardakci von der Volksbank Kur- und Rheinpfalz kündigte bereits während der Show
an, dass der gesammelte Betrag von der Volksbank verdoppelt und aufgerundet wird. Die
verletzten Feuerwehrleute von Harthausen können sich somit nochmals über die großartige
Summe von insgesamt 3.500,00 Euro freuen. Zaphira-Petra Karsch und ihre Tänzerinnen sind
begeistert von der Resonanz dieser Aktion und sagen von Herzen „Danke“.