Sieben Azubis starten bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz ins Berufsleben

Nach einer Einführungswoche folgt für die neuen Auszubildenden nun die erste Praxisphase

Grundlagen des Zahlungsverkehrs, erste Einblicke in die verschiedenen Abteilungen einer Bank oder die Bedeutung des Teamgeists: In der zurückliegenden Einführungswoche konnten die neuen Auszubildenden der Volksbank Kur- und Rheinpfalz viele interessante Eindrücke gewinnen. Ab dieser Woche beginnt für die sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun die Praxis.

Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz bietet sowohl Ausbildungsplätze zum/zur Bankkaufmann/-frau oder Immobilienkaufmann/-frau als auch die Möglichkeit eines Bachelorstudiums an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Schwerpunkt Banking and Finance an. Der Ausbildungsjahrgang 2016 besteht jedoch ausschließlich aus Bankkaufleuten. „Das Angebot unserer Ausbildungsplätze richtet sich immer nach den Bedürfnissen unserer acht Regionaldirektionen. Wir bilden nicht über Bedarf aus, sondern möchten unseren Auszubildenden eine langfristige Perspektive anbieten", erklärt Heike Lommel, Bereichsleiterin Personalmanagement bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz. „Das Ziel ist, alle Azubis zu übernehmen – vorausgesetzt, Leistung und Einstellung stimmen.”

Das Alter liegt zwischen 18 und 21 Jahren

Die sieben angehenden Bankkaufleute sind eine gemischte Gruppe: zwei Frauen und fünf Männer zwischen 18 und 21 Jahren, einige mit (Fach-)Abitur, andere mit Realschulabschluss. Die 20-jährige Esra Demir aus Schifferstadt entschied sich nach vielen Gesprächen mit Freunden, Bekannten und in der Familie für den Beruf und ist nun glücklich über ihren Ausbildungsplatz zur Bankkauffrau: „Ich wünsche mir hier eine langfristige Zukunft." Der 20-jährige Marcel Pfau aus Oftersheim wusste schon in der Schule, dass ihm Zahlen liegen. Im Sommer hat er sein Fachabitur bestanden. „Ich denke, dass gerade heute der richtige Umgang mit und das Wissen über Geld und seine Anlagemöglichkeiten von hoher Bedeutung ist", erklärt Pfau. Bankkaufleute in seinem Freundeskreis haben ihm die Aufgaben und Anforderungen dieses Berufs nähergebracht, deswegen ist er sich sicher: „Es ist genau das, was ich machen will.”

Sieben neue Gesichter bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz: Die Auszubildenden Jan Kalasch, Julian Preising, Esra Demir, Tobias Stelter, Beate Klütz, Nico Oppinger, Marcel Pfau v.l.n.r.

Ein gutes Gemeinschaftsgefühl ist den Auszubildenden wichtig

Neben einer erfolgreichen Ausbildung und einer langfristigen Perspektive bei der Volksbank legen die beiden vor allem auf ein gutes Gemeinschaftsgefühl wert. „Ich hoffe, dass wir als Gruppe schnell zusammenwachsen und uns gegenseitig helfen”, betont Marcel Pfau. Die Teambildung war auch eines der großen Themen der Einführungswoche. Für die Abschlussvorträge der Auszubildenden am Freitag musste nicht nur jeder an sich selbst, sondern auch die Gruppe als Team zusammenarbeiten. Und das nicht ohne Grund: Der kollegiale Umgang miteinander ist für die Volksbank von großer Bedeutung. „Unsere Erfahrung zeigt: Je besser das Team und die Zusammenarbeit funktioniert, umso erfolgreicher sind die Azubis in der beruflichen Praxis“, erklärt Heike Lommel.
In der Einführungswoche standen außerdem Fachvorträge zu wichtigen Themengebieten des Bankwesens und Vorträge verschiedener Mitarbeiter zu ihren Arbeitsbereichen, wie etwa eBanking oder Compliance, auf dem Programm. Bei einem gemeinsamen Mittagessen konnten die „Neuen“ zudem die „alten” Azubis von 2015 kennen lernen, sie zu ihren Erfahrungen befragen und den ein oder anderen Tipp mitnehmen. „Es war eine lustige und sehr lehrreiche Woche,“ fasst Esra Demir zusammen.
Mit Blick auf die nun anstehende Praxisphase freuen sich die Auszubildenden besonders darauf, die Arbeit mit den Kunden kennenzulernen. „Hier kann man sich sicherlich von den Kollegen etwas abschauen“, ist Marcel Pfau überzeugt. Gelegenheit dazu hat er ab sofort in der Regionaldirektion Schwetzingen, seinem ersten Einsatzort. Esra Demirs erste Station ist die Regionaldirektion Haßloch.

Informationen für Bewerber:

Für das Ausbildungsjahr 2017 sucht die Volksbank Kur- und Rheinpfalz bereits jetzt engagierte Bewerberinnen und Bewerber (mehr dazu unter www.volksbank-krp.de/wir-fuer-sie/karriere.html). Heike Lommel, Bereichsleiterin Personalmanagement, steht bei Fragen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz unter Tel. 06232-618-3401 oder per E-Mail an heike.lommel@vb-krp.de gerne zur Verfügung.