„Wir stehen den Grundstücksverkäufern und Bauherren mit Rat und Tat zur Seite“

Interview mit Birgit Rapp, Volksbank Kur- und Rheinpfalz, über das Neubaugebiet „Fünfvierteläcker“ in Ketsch

Wohnraum in Ketsch ist begehrt: Um die große Nachfrage nach Baugrundstücken zu befriedigen, hat die Gemeinde am nordwestlichen Ortsrand das rund 11 Hektar große Neubaugebiet „Fünfvierteläcker“ mit insgesamt 203 Baugrundstücken ausgewiesen. Im Juni war der offizielle Spatenstich, voraussichtlich ab Mitte 2017 kann dann mit dem Hausbau begonnen werden. Im Interview spricht Birgit Rapp, Regionaldirektorin in Ketsch, über das neue Wohngebiet – und wie die Volksbank Grundstücksverkäufer und private Bauherren in den Fünfvierteläckern unterstützen kann.

Birgit Rapp
Regionaldirektorin Ketsch

Frau Rapp, wie können die Fünfvierteläcker dazu beitragen, den Wohnraumbedarf in Ketsch zu decken?

„Mit den Fünfvierteläckern wurde in Ketsch nach sehr langer Zeit wieder ein Neubaugebiet ausgewiesen. In den letzten Jahren wurden vor allem innerorts noch freie Bauplätze erschlossen und mit Fördermitteln des Landes Bestandsgebäude saniert. Mit den Fünfvierteläckern wird nun ergänzend neuer Wohnraum geschaffen. Dies macht Ketsch vor allem für junge Familien attraktiv, die oft neu bauen möchten. Alleine für die ca. 75 gemeindeeigenen Bauplätze in den Fünfvierteläckern gingen bisher über 400 Bewerbungen ein. Bereits daran wird deutlich, wie hoch die Nachfrage nach Baugrund in Ketsch ist.

Was zeichnet die Fünfvierteläcker als Wohngebiet aus?

„Die Fünfvierteläcker überzeugen durch eine tolle, naturnahe Lage mit ausgedehnten Grünflächen direkt am Rhein. Außerdem fügt sich das Neubaugebiet gut in den übrigen Ort ein, alle Geschäfte und Einrichtungen für den täglichen Bedarf sind fußläufig gut erreichbar. Hinzu kommt die  zukunftsorientierte Infrastruktur: Angefangen bei der Fernwärme über das Glasfasernetz für ein schnelles Internet bis hin zur energiesparenden Straßenbeleuchtung. Ketsch wird durch die Fünfvierteläcker insbesondere bei Familien weiter an Attraktivität gewinnen – denn Kinderspielplatz, Schule oder Alla-Hopp!-Anlage sind direkt um die Ecke.

Wie kann die Volksbank Grundstücksverkäufer und private Bauherren in Ketsch unterstützen?

„Als regionale Bank sind wir mit den Bedingungen vor Ort bestens vertraut und stehen den Grundstücksverkäufern und Bauherren von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite. Verkäufer erhalten bei uns eine unbürokratische, schlanke Finanzierung für die Erschließung ihres Grundstücks, während sich die Immobilienabteilung darum kümmert, einen passenden Käufer zu finden. Auf der Käuferseite unterstützen wir angehende Bauherren bei der Bauplatzsuche und unsere Finanzberater erarbeiten eine individuelle Finanzierung. Neben Bank- und Bauspardarlehen berücksichtigen wir dabei auch zinsgünstige öffentliche Fördermittel und es ist uns gerade in der gegenwärtigen Niedrigzinsphase wichtig, auf die mit einer Finanzierung verbundenen Chancen und Risiken hinzuweisen. Um den Traum von der eigene Immobilie auf ein sicheres Fundament zu stellen, bieten wir unseren Kunden passende Lösungen gegen Berufsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit sowie zur Absicherung der eigenen vier Wände gegen Unwetter-, Einbruch-, Wasser- und Feuerschäden.“