Schulklassen besuchen Erlebnisausstellung zur Finanzanlage

Volksbank Kur-und Rheinpfalz bietet Führungen für Schüler ab der 10. Klasse an

Bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz ist aktuell eine Erlebnisausstellung zu sehen, die den Besuchern komplexe Phänomene wie Zinseszins, Verlustrisiko oder Werterhalt spielerisch näherbringen möchte. Neben Ausstellungsführungen für die breite Öffentlichkeit bietet die Volksbank auch Führungen speziell für Schüler ab der 10. Klasse an. Kerstin Massott, Ansprechpartnerin für Schulen bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, erklärt im Interview, wieso sich ein Besuch der Ausstellung gerade für Jugendliche lohnt.

Frau Massott, Sie führen Schulklassen durch die Ausstellung zur Finanzanlage. Welche Themen möchten Sie dabei den Schülerinnen und Schülern vermitteln?

Wir möchten mit dieser Ausstellung einen Beitrag zur finanziellen Bildung leisten, Berührungsängste mit Finanzthemen abbauen und den Schülerinnen und Schülern aufzeigen, auf welche Aspekte bei der Geldanlage besonders geachtet werden sollte. In der Ausstellung geht es beispielsweise um die Auswirkungen der Inflation, den Zinseszinseffekt, die Streuung des eingesetzten Kapitals oder die Bedeutung des Faktors „Zeit“ bei der Geldanlage. Für viele Schüler ist das Neuland, da Finanzthemen in den meisten Schulen nur selten zur Sprache kommen. Die Ausstellung bietet deswegen für die Schüler nicht zuletzt auch eine gute Gelegenheit, um herauszufinden, wie sehr sie sich für Finanzthemen interessieren und ob ein kaufmännischer Beruf für sie das Richtige sein könnte.

Finanzwissen spielend begreifen: Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz bietet Führungen für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse durch die Erlebnisausstellung zur Finanzanlage an.

Wie ist die Ausstellung aufgebaut?

Unsere Erlebnisausstellung setzt sehr stark auf Interaktion und möchte komplexe finanzielle Zusammenhänge auf möglichst anschauliche Art und Weise vermitteln. Statt abstrakter Schautafeln setzen wir deswegen dreidimensionale Exponate ein, bei denen die Schüler selbst aktiv werden und so finanzielle Zusammenhänge leichter verstehen können. Dieses Ausstellungskonzept, das von der genossenschaftlichen Investmentgesellschaft Union Investment entwickelt wurde, hat bei der Euro Finance Week 2016 in Frankfurt am Main den Innovationspreis für Wissensvermittlung im Privatkundensegment erhalten.

Können Sie ein Beispiel für eine solches dreidimensionales Ausstellungsstück nennen?

Ein Exponat macht anhand ausziehbarer Balken deutlich, wie sich das Zinsniveau und der Zinseszinseffekt auf den Vermögensaufbau auswirken: Während sich das eingesetzte Vermögen bei Sparzinsen von 5,0 % nach 15 Jahren mehr als verdoppelt, kann eine Verzinsung von 0,5 % oft nicht mal die Inflation ausgleichen und bedeutet damit einen realen Wertverlust. Wenn man diese unterschiedlichen Balken vor sich sieht, wird einem der Zusammenhang zwischen Zinshöhe und Vermögenszuwachs erst richtig bewusst — und es wird auch klar, dass angesichts des aktuellen Zinsniveaus Sparbuch und Tagesgeld als Anlageformen für das gesamte Vermögen im Moment eher ungeeignet sind.

Anmeldung zu Führungen durch die Ausstellung

Die Erlebnisausstellung zur Finanzanlage ist bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz noch bis zum 5. Januar 2018 in der Speyerer Hauptstelle (Bahnhofstraße 19) zu sehen. Frau Kerstin Massott (Tel. 06232-618-3402) steht interessierten Schulen für Anfragen gerne zur Verfügung. Alle anderen Interessenten können sich unter www.volksbank-krp.de/erlebnisausstellung kostenfrei zu einer Führung anmelden.